Wimo Produkte Coils

Coilzangen, Coilgreifer, Coillagerung, Coilwender

  • Merkmale der WIMO®-Teleskop-Coilzangen – Download

  • Automatik-Teleskop-Coilzange zum vollautomatischen Transport von Coils. Die Coilzange nimmt auf der Übergabestation vor dem Automatikbereich die Coils auf. Dazu werden die Arme separat verfahren um auch Coils aufnehmen zu können, die nicht in der exakten Lage abgelegt wurden. Die Pratzen sind während des Anfahrens an das Coil eingeklappt. Über Lichtschranken wird abgefragt, ob die Zangenarme mittig zum Coilauge positioniert sind. Die separat verfahrbaren Zangenarme fahren an das Coil an. Zur Schonung des Coils wird die Schließbewegung durch vorauseilende Abschaltleisten gestoppt. Wurde über die Abschaltleisten in beiden Zangenarmen der Motor gestoppt,  werden die Pratzen zur Aufnahme nach unten geklappt. Während des Anhebens des Coils bringt der automatische Mittenausgleich das Coil mittig in das Zangengehäuse. Jegliche Position bei der Einlagerung ermöglicht das Horizontal-Drehwerk via Kugeldrehverbindung.Die Zange wir über Schmierstoffgeber automatisch geölt.

  • Teleskop-Coilzange mit Spindeltrieb

  • Teleskop-Coilzange mit Spindeltrieb für Aluminiumcoils mit Innenhülse. Durch das eingebaute Horizontal-Drehwerk ist die Einlagerung von Coils in unterschiedlich ausgerichteten Reihen möglich.

  • Teleskop-Coilzange mit Spindeltrieb, separat verfahrbaren Zangenarmen und Sensorik für voll- automatischen Transport. Die Coilzange ist über 2 Seilrollen fest am Kran eingeschert. Die Zange wir in oberster Hubstellun fixiert. Die Coilzange nimmt auf der Übergabestation vor dem Automatikbereich die Coils auf. Dazu werden die Arme separat verfahren um auch Coils aufnehmen zu können, die nicht in der exakten Lage abgelegt wurden. Die Pratzen sind während des Anfahrens an das Coil eingeklappt. Über Lichtschranken wird abgefragt, ob die Zangenarme mittig zum Coilauge positioniert sind. Die separat verfahrbaren Zangenarme fahren an das Coil an. Zur Schonung des Coils wird die Schließbewegung durch vorauseilende Abschaltleisten gestoppt. Wurde über die Abschaltleisten in beiden Zangenarmen der Motor gestoppt,  werden die Pratzen zur Aufnahme nach unten geklappt. Während des Anhebens des Coils bringt der automatische Mittenausgleich das Coil mittig in das Zangengehäuse.

  • Teleskop-Coilzange mit Spindeltrieb und Wägeeinrichtung

  • Teleskop-Coilzange mit Horizontal-Dreheinrichtung für den Automatikbetrieb. Klappbare Pratzen ermöglichen eine schonende Coilaufnahme sowie enge Lagerung der Coils. Dadurch wird nur der Platz für die senkrechten Zangenarmholme benötigt.

  • Patent angemeldet: Spaltbandzange mit Spindeltrieb und einklappbaren Auflagepratzen

  • Patentiert: WIMO®-
    Lastabsturzsicherung für Teleskopzangen Datenblatt

  • Teleskop-Coilzange mit Spindelbetrieb, insbesondere für Hafenbetrieb
    Drehbar über besonders stabile Kugeldrehverbindung. Die klappbare Pratzen sind besonders bei der Schiffs- Be- und Entladung ein großer Vorteil. So benötigen die Zangenarme weniger Platz beim Anfahren an das Coil. Die Pratzen werden erst hinunter geklappt, wenn die Zangenarme in der optimalen Position sind. So erleichtern die klappbaren Pratzen das Einfahren in das Coilaugen und schonen das Coil.

  • Teleskop-Coilzange
    in mechanischer Ausführung

    Die günstige Lösung für manuellen Coiltransport. Die Investition ist vergleichbar mit Seilen und Bändern, jedoch ist der Transport bedeutend sicherer für Mensch und Material.

  • Teleskop-Coilzange mit Zahnstangeantrieb

  • Tesleskop-Coilzange mit Hydraulikantrieb und klappbaren Aufnahmepratzen

  • Teleskop-Coilzange mit Kettenantrieb und motorischer Horizontal-Dreheinrichtung

  • Teleskop-Coilzange mit Spindeltrieb in besonders niedriger Bauweise.
    Ideale Lösung bei geringer Hallenhöhe oder wenn viele Coils übereinandergestapelt werden und dadurch die Hallenhöhe eingeschränkt ist.

  • Anbaugerät für den Transport palettierter Coils und Blechpakete. Ideal bei gelegentlichem Wechsel des Transportgutes. Ausgelegt für schnelles und sicheres Anschlagen, ohne zeitraubendem Wechsel des Lastaufnahmemittels.

    Der Blechpaketadapter ist in einem Bock abgestellt. Die Coilzange fährt mit den Pratzen auf beiden Seiten in den Adapter ein. Durch das Aufnehmen des Adapters schaltet die Lastsicherung der Coilzange. Die Lastsicherung verhindert das Öffnen der Zangenarme unter Last – in diesem Fall „unter der Last des Adapters“. Selbst bei versehentlicher Fehlbedienung werden sich die Zangenarme nicht öffnen. Sicherer Transport der Blechpakete ist gewährleistet.

  • Teleskop-Palettenzange mit Spindeltrieb und motorischem Horizontal-Drehantrieb. Die Aufnahmepratzen sind um 90 Grad motorisch drehbar zur leichten Positionierung unterhalb der Palette und platsparender Palettenlagerung. Die hier verwendete Bauweise ist besonders schlank und alle Komponenten wurden möglichst kompakt ausgeführt um platzsparend die Paletten auf dem LKW abzulegen.

  • Abstellbock mit Treppe und Wartungsbühne zur wesentlichen Erleichterung der Wartungsarbeiten. Einfaches und bequemes Erreichen der mechanischen und elektrischen Schnittstellen beim Zangenwechsel.

  • Schrottcontainerzange in Scherenbauweise mit Aufhängeadapter zur Aufnahme mit einer Coilzange. Leichter und schneller Wechsel des Lastaufnahmemittels ohne manuelle Hilfe.

  • Doppel-Teleskop-Coilzange hydraulisch angetrieben
    Im Hafenbetrieb ist ein rationeller uns sicherer Coilumschlag von größter Wichtigkeit. Mit der WIMO-Tandem-Coilzange können gleichzeitig zwei Coils mit unterschiedlichen breiten und Durchmessern, oder auch einzelne Coils transportiert werden. Das spart Zeit und somit Geld. Die Schiffsliegegebühren werden um bis zu 50 % gesenkt.

  • Tandem-Teleskop-Coilzange mit Spindeltrieb DE-Gebrauchsmustergeschützt
    Insbesondere im Hafenbetrieb ist ein rationeller uns sicherer Coilumschlag von größter Wichtigkeit. Mit der WIMO-Tandem-Coilzange können gleichzeitig zwei Coils mit unterschiedlichen breiten und Durchmessern, oder auch einzelne Coils transportiert werden. Das spart Zeit und somit Geld. Die Schiffsliegegebühren werden um bis zu 50 % gesenkt.
    Die Coils können durch die klappbaren Pratzen eng aneinandergereicht werden. Für eine maximale Einsicht bei der Lastaufnahme ist die Doppel-Coilzang emit einem Kransystem ausgestattet, deren Bilder direkt in die Krankabine übertragen werden.

  • Universalzange mit Horizontal-Dreheinrichtung
    Die vier Aufnahmepratzen der Kombizange sind motrisch in Längs- und Querrichtung verfahrbar und um 90 Grad drehbar. Die beiden inneren Aufnahmepratzen sind für den Transport von Coils bestimmt und klappbar ausgeführt. Somit kann dieses Lastaufnahmemittel auch bei engen Platzverhältnissen (z. B. LKW-, Waggon- und Frachter- Be- und -Entladung) eingesetzt werden. Mit dieser universellen Zange können viele unterschiedliche Lasten transportiert werden. Beim Umschlag von Blechpaketen, palettierten Coils und Behältern sind die vier äußeren Aufnahepratzen im Einsatz, beim Umschlag von Coils in horizontaler Achslage die beiden inneren Aufnahmepratzen.

  • Mulden-Lagereinrichtung zum sicheren und schonenden Einlagern von Spaltbändern unterschiedlicher Größen.Mit den schwenkbaren Kippsicherungen sichern Sie die Spaltbänder gegen Kippen.

  • Parallelogramm-Coilzange mit Hydraulikantrieb in besonders robuster Hüttenwerksausführung mit Hitzeschutz für Coil-Temperaturen bis 800 Grad

  • Parallelogramm-Coilzange, hydraulisch angetrieben, mit Zusatzeinrichtungen für schonenden Materialumschlag.

  • Vertikal-Coilzange in mechanischer Ausführung mit doppelseitiger Lastaufnahme.
    Durch die vier Klemmbacken wird die Flächenpressung auf das Coil reduziert und das Material geschont.

  • Saumschrottcoilzange mit hydraulischem Zangenarm- und Drehantrieb für sicheres Einbringen in Schrottcontainer.

  • Saumschrottcoilgehänge mit Akku-Seilausklinkeinrichtung
    Das Seil durch das Saumschrottcoil führen und das Saumschrottcoil im Container ablegen. Nun die Seilschlaufe mittels Fernbedienung ausklinken.

  • Teleskop-Coilzange mit Spindeltrieb, Horizontal-Dreh­einrichtung und besonders schmalen Aufnahmepratzen für das Greifen der Coils am Coilwickler.

  • Vertikal-Coilzange in hydraulischer Ausführung mit doppelseitiger Lastaufnahme

  • Horizontal-Dreheinrichtung in Kugeldrehkranzausführung.
    Bildet eine robuste Lagerung, welche große Kräfte aufnehmen kann.

  • Kinderleichte Bedienung, da der Schiebebolzen auf Rollen geführt ist.

  • Klappbare Aufnahmepratzen
    Ideal bei engen Platzverhältnissen und zur Coilschonung während des Einfahrens in das Coilauge

  • Drehbare Aufnahmepratzen

  • Verriegelung der Coilzange in oberster Kranhubstellung für pendelfreie Kran- und Katzfahrt

  • Anfahrrolle

  • Mit Lichtschranken erreichen Sie schnelles und sicheres Positionieren der Zangenarme vor dem Coilauge. Besonders effektiv in Kombination mit klappbaren Pratzen. Dann klappt der Bediener die Pratzen erst aus, wenn die Lichtschranken über Signallampen anzeigen, das die Auflagepratzen in der Mitte des Coilauges sind. Dadurch wird unnötiger Kontakt mit den Coilwindungen vermieden.

  • Anschweißhaken

  • Wägeeinrichtung in den Stahlbau der Coilzange integriert um Bauhöhe gegenüber separaten Waagen einzusparen.

  • Prallschutz aus Kunststoff

  • Pratzenauflage aus Kunststoff zur Schonung der inneren Coilwindungen.

  • Starre Anfahrplatte aus Stahl oder Kunststoff zum Schutz des Coils

  • Gelenkige Anfahrplatte aus Stahl oder Kunststof. Durch die gelenkige Lagerung passt sich die Anfahrplatte an das Coil an. Optimale Coilschonung gewährleistet. 

  • Horizontal-Dreheinrichtung, motorisch angetrieben

  • Bolzenaufhängung. Auf Wunsch mit Schiebebolzen zur Schonung des Kranhaken.

  • Prallschutz unten

  • Coilwendeeinrichtung, hydraulisch angetrieben, Wendebereich 90 Grad. Auflageplatten hydraulisch verstellbar. Im Hallenboden versenkt. 

  • Patentiert: Wendeeinrichtung für Coils oder Rundlinge, motorisch angetrieben. Wendebereich 90 Grad und 180 Grad, mit motorisch angetriebener Niederhaltegabel.

  • Drahtcoilwendeeinrichtung in Wenderadausführung, motorisch angetrieben, Wendebereich 90°. Mit mechanischer Drahtcoilzange in Dreiarm-Scherenbauweise.

  • Coilbehälterzange mit hydraulischem Zangenarmantrieb

  • Mechanische Coilzange in Scherenbauweise

  • Coilbehälter

  • Zusammenklappbarer Coilbehälter

  • Automatische Schmierstoffgeber

  • Automatische Schmierstoffgeber

  • Horizontal-Dreheinrichtung in Bolzen­ausführung, motorisch angetrieben

  • Ausfahrbare Aufnahmepratzen zum sicheren Transport mehrer Spaltbänder mittels Coilzange.

  • Coilwendeeinrichtung in Wenderadausführung, motorisch angetrieben, Wendebereich 90. Mit motorisch verfahrbarer Anschlagschiene für die Mittigpositionierung der Paletten.